Bereits Mitglied? Hier einloggen

Erfolgsgeschichte von Sibylle



Sibylle nahm 16 kg ab!

"Gesund bleiben und in meine alten Sachen wieder zu passen, waren mein Ziel."

Vorher: 75 kg
Nachher: 59 kg

Lesen Sie Sibylles Erfolgsgeschichte




    Was war Ihre Motivation abzunehmen?
Mein Ziel war es abzunehmen, um wieder in meine alten Sachen zu passen. Besonders die Speckröllchen, die sich über die Jahre angesammelt haben, ärgerten mich. Ich wollte mit meinem Spiegelbild wieder ins Reine kommen.
    Hatten Sie ein Ziel irgendetwas Spezielles zu machen, was Sie vorher nicht machen konnten? Haben Sie das Ziel erreicht?
Mein Ziel war es gesund zu bleiben. Besonders deshalb strebte ich mein Idealgewicht von 63,5 kg an. Ein anderes Ziel war, die eigene Kleidung wieder nach Gefallen aussuchen zu können und nicht nur weil sie passt. Das hat mich positiv bestärkt.
    Haben Sie früher schon mal versucht abzunehmen?
Ja. Ich habe zahlreiche Diäten ausprobiert wie z.B. FDH, Brigitte oder die Zitronensaft-Ahornsirup Diät. Damit hatte ich teilweise auch bis zu 15 kg abgenommen. Allerdings konnte ich das Gewicht nie halten.
    Warum nutzen Sie Foodplaner?
Ich bin durch Werbung im Internet auf Foodplaner aufmerksam geworden und habe mich daraufhin auch angemeldet. Aber es brauchte erst mal ein wenig Zeit bis ich wirklich anfing, Foodplaner aktiv für mich zu nutzen.
    Gab es beim Abnehmen irgendwelche Hürden, die Sie meistern mussten? Und wie hat Ihnen Foodplaner dabei geholfen?
Nein, denn durch die Protokollierung der Lebensmittel bei Foodplaner bekam ich schnell ein Gefühl für den Kaloriengehalt einzelner Lebensmittel. Dadurch wurde ich auch disziplinierter beim Sport und nahm kontinuierlich ab, ungefähr 2 kg pro Monat.
    Was vom Foodplaner-Programm hat Ihnen beim Abnehmen am Meisten geholfen?
Am meisten hat mir die Foodplaner-Funktion zum Ausrechnen meines täglichen Kalorienbedarfs geholfen. Damit habe ich kontinuierlich abgenommen. Darüber hinaus fand ich Foodplaner extrem einfach zu bedienen. Auch die Möglichkeit einzelne Rezepte zu berechnen, war mir eine große Hilfe. Durch Sport verdiente ich mir immer Extrakalorien. Während des Programms hat mich zudem der Grundgedanke von Foodplaner “Satt werden und trotzdem Abnehmen” stets motiviert.
    Welche Tipps würden Sie anderen geben, die das Gleiche vorhaben?
Neben einer ausgewogenen Ernährung mit Vollkornprodukten ist auch Bewegung sehr wichtig.
    Hilft Ihnen Foodplaner immer noch dabei, Ihr Gewicht zu halten?
Ja. Sobald ich merke, dass ich wieder 1 bis 2 kg mehr auf den Hüften habe, verwende ich Foodplaner zur Kontrolle. Es werden einem die Fehler dann wieder klar und man erkennt schnell, dass man nicht aus Hunger sondern aus anderen Gründen isst.
    Warum sind Sie bereit, Ihre Erfolgsgeschichte mit anderen zu teilen?
Zum ersten bin ich stolz auf mich, dass ich es geschafft habe. Zusätzlich finde ich, dass das Foodplaner-System extrem einfach zu bedienen ist und möchte andere anspornen es auch auszuprobieren. Damit klappt es garantiert.

Zurück zu den Erfolgsgeschichten

© by Toughenough (1999 - 2014)