Bereits Mitglied? Hier einloggen

Erfolgsgeschichte von Nadine




VORHER

NACHHER

Nadine nahm 13 kg ab!

"Geplantes Abnehmen kann so einfach sein."

Vorher: 75 kg
Nachher: 62 kg

Lesen Sie Nadines Erfolgsgeschichte




    Was war Ihre Motivation abzunehmen?
Mein Aha-Erlebnis war der Start der Diät-Show “The Biggest Loser”.
Wenn diese dicken Leute im Fernsehen so viel abnehmen konnten, dann konnte ich das ja wohl auch. Zuletzt war ich mit 15 Jahren so richtig schlank. Das war eine schöne Zeit, weil ich einfach ein tolles Körpergefühl hatte und mit meinem Äußeren rundum zufrieden war. Und da wollte ich wieder hin! Außerdem hatte ich auch keine Lust, irgendwann meine Kleidung bei den Übergrößen einkaufen zu müssen, denn die Größe 42 passte mir schon fast nicht mehr. Als ich meine erste Hose in 44 kauften musste, gab mir das den nötigen Anstoß. Es sollte meine Letzte bleiben.
    Hatten Sie ein Ziel irgendetwas Spezielles zu machen, was Sie vorher nicht machen konnten? Haben Sie das Ziel erreicht?
Ich wollte mich im Spiegel anschauen und wieder zufrieden sein, aber ich wollte natürlich auch für Außenstehende ein anderes Bild abgeben. Gerade weil ich aus der Kosmetikbranche komme, finde ich es wichtig im Beruf gut auszusehen. Und dazu gehört für mich auch ein schlankes, gepflegtes Äußeres. Jetzt habe ich jede Menge Kilos verloren, an Selbstsicherheit gewonnen und fühle mich viel besser.
    Haben Sie früher schon mal versucht abzunehmen?
Nein, nicht so richtig konsequent. Ich hatte lediglich kleinere Ernährungseingriffe wie z.B. das Weglassen von Süßigkeiten ausprobiert.
    Warum nutzen Sie Foodplaner?
Foodplaner hat mich von Anfang an fasziniert, da ich so in der Lage war die Vorgänge in meinem Körper zu überwachen und zu analysieren. Die genaue Übersicht, die mir bei Foodplaner schwarz auf weiß zeigt, mit welcher Menge ich abnehmen kann, hat mich beeindruckt. Foodplaner bietet für mich absolute Kontrolle und Transparenz über den Abnahmeprozess.
    Gab es beim Abnehmen irgendwelche Hürden, die Sie meistern mussten? Und wie hat Ihnen Foodplaner dabei geholfen?
Meine größte Hürde war es, diszipliniert mein Essverhalten regelmäßig zu protokollieren. Ich gelangte an einen Punkt, an dem ich keine Lust mehr hatte, ständig alle Daten zu erfassen. Dennoch habe ich mein Gewicht halten können. Und als ich wieder anfing, regelmäßig zu protokollieren, nahm ich auch weiter ab.
    Was vom Foodplaner-Programm hat Ihnen beim Abnehmen am Meisten geholfen?
Am meisten hat mir geholfen, bei Foodplaner meine eigenen Lebensmittel und Rezepte anlegen zu können. Dadurch konnte ich dann von mir häufig konsumierte Lebensmittelkombinationen – wie z.B. Graubrot mit Butter – erstellen und nur mit einem einzigen Klick in mein Tagebuch kopieren. Nicht zuletzt war es auch der Austausch mit anderen Nutzern, der mich meinem Ziel stets näherkommen ließ.
    Welche Tipps würden Sie anderen geben, die das Gleiche vorhaben?
Ich kann nur jedem raten, sich konsequent an die Vorgaben, speziell den Kalorienempfehlungen, des Foodplaner Programms zu halten. Dann gibt es keine Probleme beim Abnehmen. Und man darf auf keinen Fall überehrgeizig werden. Dann kann das schnell nach hinten losgehen. Also am besten an die Vorgaben von Foodplaner halten und diesen vertrauen. Dann steht dem sicheren Gewichtsverlust nichts mehr im Weg.
    Hilft Ihnen Foodplaner immer noch dabei, Ihr Gewicht zu halten?
Ja, erst vor Kurzem habe ich wieder mit der Protokollierung begonnen und seitdem wieder 3 kg abgenommen. Es hilft mir sehr dabei, den Kalorien- oder Fettgehalt von Lebensmitteln zu prüfen. Aber es gibt auch Phasen, in denen ich einfach keine Lust habe zu protokollieren. Ich denke, da muss man einen guten Mittelweg finden.
    Warum sind Sie bereit, Ihre Erfolgsgeschichte mit anderen zu teilen?
Ich weiß, dass sehr viele Menschen den Wunsch haben abzunehmen. Sie schaffen es aber nicht, weil sie zu ungeduldig sind oder ungeplant vorgehen. Dabei kann es so einfach sein, sein Traumgewicht zu erreichen. Mit Systemen wie Foodplaner erhält man eine klare Anleitung, wie man vorgehen muss. Das kann wirklich jeder. Und das möchte ich mit meiner Erfolgsgeschichte zeigen.

Zurück zu den Erfolgsgeschichten

© by Toughenough (1999 - 2014)